shadow_left
Logo
Shadow_R
   
ESMin Ingrid Bauer wurde 80 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 2. August 2017
   Ehrenschützenmeisterin von der SSG Rednitzhembach feierte Geburtstag.

 

 

v.l.n.r. Sonja Bauer (Schwiegertochter von Ingrid Bauer), 1. BGM Jürgen Spahl, Jubilarin Ingrid Bauer, 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer, 1. Schützenmeister Michael Dorst sowie 1. Vorsitzender Josef Naglmüller und Franz Domichowski (Soldaten- und Kameradschaftsverein)

Auf 80 Lebensjahre konnte dieser Tage Ingrid Bauer aus Rednitzhembach zurückblicken. Im Namen der politischen Gemeinde überbrachte Bürgermeister Jürgen Spahl der Jubilarin die herzlichsten Glückwünsche. Er bedankte sich bei der Jubilarin ganz besonders für die jahrelange Tätigkeit im Ehrenamt und überreichte einen Präsentkorb mit heimischen Spezialitäten.

Zu den weiteren Gratulanten gehörten neben Wegbegleitern, Freunden und Verwandten auch Abordnungen einiger Vereine – allen voran Josef Grillmayer, 1. Gauschützenmeister vom Schützengau Schwabach-Roth-Hilpolstein sowie für die Hembacher Sportschützengesellschaft 1. Schützenmeister Michael Dorst - und sprachen die besten Wünsche aus. Auch der Soldaten- und Kameradschaftsverein und der Obst-und Gartenbauverein waren vertreten.

Einen Namen machte sich Ingrid Bauer durch ihre Tätigkeit im Ehrenamt.
Die Jubilarin trat 1975 in die Sportschützengesellschaft 1955 Rednitzhembach ein, war von 1987-1993 zweite Gau-Damenleiterin im Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein und zusätzlich von 1988-1991 zweite Schützenmeisterin.
In den Jahren 1991-2000 übernahm sie das Amt des ersten Schützenmeisters in der Hembacher Sportschützengesellschaft und avancierte im Jahr 2000 zur Ehrenschützenmeisterin.
Kaum war Ingrid Bauer Schützenmeisterin, musste sie sich um den Neubau des Schützenheimes kümmern, was sie überaus erfolgreich tat.

Für dieses langjährige und intensive ehrenamtliche Engagement erhielt Ingrid Bauer im Jahr 2005 das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ihre Verdienste im Ehrenamt.

Text und Foto: Gemeinde Rednitzhembach