shadow_left
Logo
Shadow_R
   
Goldschlägerpokal 2017 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 10. Juni 2017
   Thalmässing gewinnt Goldschlägerpokal 2017


15 Teams schossen um Wanderpokal in Rohr – Traditionsveranstaltung im Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein – Spannung bis zum Schluss
ROHR (nw)- Die SG Thalmässing hat das Goldschlägerpokalschießen bei der Sportschützengesellschaft (SSG) Rohr gewonnen. Das Luftgewehrteam sicherte sich bei der 26. Auflage des beliebten Wettbewerbs den ersten Platz. Damit wandert der Pokal von Katzwang im Norden des Schützengaues in den Süden. Mit Häusern als Zweiter und Offenbau als Dritter kamen die drei erstplatzierten Teams aus dem Süden.

Im Rohrer Schützenheim herrschte reger Betrieb. 15 Vereine waren dieses Jahr mit je einem Luftgewehrteam, bestehend aus jeweils vier Schützen, zum Schießwettbewerb angetreten. Durch die gewohnt gute Organisation wurde der Traditionswettbewerb reibungslos innerhalb weniger Stunden abgewickelt. Jeder Schütze durfte 20 Schüsse abgeben. Die „Goldschlägerpokal“-Wertung erfolgte nach der kombinierten Ring-/Teilerwertung. Damit war die Spannung bis zum Schluss sehr hoch.

Kurz nachdem der letzte Schütze, der insgesamt 60 Teilnehmer, den Schießstand verlassen hatte, legten die SSG-Sportleiter Ralf Deindörfer und Christian Naschwitz die Ergebnisse vor. Bei der Preisverteilung bedankten sich Schützenmeister Norbert Wieser und dessen Stellvertreter Harald Weiß bei den Schützen für die Teilnahme und den SSG-Helfern für die Durchführung der Veranstaltung.

Der Rohrer Schützenmeister, der auch die Grüße des kurzfristig verhinderten Gauschützenmeisters Josef Grillmayer übermittelte, appellierte an die Schützen, weiterhin bei den Gemeinschaftsveranstaltungen mit regelmäßiger Präsenz nachhaltig zu glänzen. Ebenso warb Norbert Wieser bei den Sportschützen, die mittlerweile sehr zahlreich dezentral angebotenen, hochwertigen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen des Bayerischen Sportschützenbundes zu nutzen.


Den von Goldschlägermeister Konrad Kandel gestifteten „Goldschlägerpokal“ gewan das Team der SG Thalmässing mit 278,1 Punkten. Es verwies damit die Mannschaften der SG Häusern auf den zweiten (351,5 Punkte) und der ZSV Offenbau (360,6) auf den dritten Platz. Alle drei Teams gewannen Essensgutscheine. Als Vierter sicherte sich die ZSSG Katzwang (368,5) die begehrten vier Flaschen „Goldtraum“ und die SSG Büchenbach als Fünftplazierter (392,1) den großen Schinken.

In dem leistungsstarken Teilnehmerfeld folgten auf den weiteren Plätzen die Mannschaften aus Hilpoltstein, Ebenried, Mäbenberg, Rohr, Polsdorf, Kleinschwarzenlohe, Buchschwabach, Bürglein, Roth und Großweingarten. Beste Schützin des Abends war Jaquelne Vogel aus Thalmässing (33,0 Punkte). Den besten Teiler schoss Thomas Kroner aus Mäbenberg (4,2 Teiler) und die meisten Ringe erzielte Daniel Karg aus Hilpoltstein (194 Ringe).

In geselligen Schützenkreis hatten die Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, die vor kurzem abgeschlossene Rundenwettkampfsaison und das Gauschießen 2017, welches in Röttenbach und Eysölden ausgetragen wurde, Revue passieren zu lassen. „Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf euren Besuch“, lud Norbert Wieser zum 27. Goldschlägerpokalschießen 2018 nach Rohr ein.
nw

Foto:
Den Wanderpokal beim 26. Rohrer Goldschlägerpokalschießen gewann das Luftgewehrteam aus Thalmässing vor den Mannschaften aus Häusern, Offenbau, Katzwang und Büchenbach.