shadow_left
Logo
Shadow_R
   
Damenvergleichsschießen der Schützinnen PDF Drucken E-Mail
Montag, 3. Februar 2020
   Damenvergleichsschießen der Schützinnen

Damenvergleichsschießen der Schützinnen aus dem Gau Schwabach-Roth-Hilpoltstein, Gau Eichstätt und Gau Weißenburg

Platz 2 für unsere Damen.

Dieses Jahr Gau Weißenburg wieder mit dabei.
Elite-Schützinnen aus den 3 Gauen SC-RH-HIP, WUG und EI trafen sich zum 18. Mal am ersten Februarsamstag zum Damenvergleichswettkampf im Schützenhaus Hilpoltstein. Dieses Jahr auch wieder mit dabei der Gau Weißenburg, der 2019 aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen konnte. Die Gaudamenleiterin Angelika Warnhofer konnte aus unserem Gau den stellvertretenden Hausherrn der FSG Hilpoltstein Mario Kühnlein und den 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer begrüßen. Aus dem Gau Weißenburg den 2. GSM Karl Hüttinger, sowie die Bezirksdamenleiterin Brigitte Loy-Hanke, die es möglich machte, dass der Gau WUG auch wieder den Wettkampf mit bestreiten konnte. Vom Gau Eichstätt waren Sonja Hubner und Karola Schäfer als Gaudamenleiterinnen und Schützinnen Vorort.
Nach einem spannenden Wettkampf um Ringe und Teiler wurde bei Kaffee und Kuchen durch die beiden Gaudamenleiterinnen aus dem Gau SC-RH-HIP Angelika Warnhofer und Erika Baerwald die Siegerehrung durchgeführt.

Unsere Gauschützinnen mit den Gaudamenleiterinnen, dem  1. Gauschützenmeister und dem Gausportleiter.

Durch die Spitzenergebnisse des Gaues Eichstätt mit hervorragenden 494,50 Punkten wurde unser Gau mit 642,80 Punkten auf den zweiten Platz verwiesen und 3. Platz Gau WUG mit 736,50 Punkte.
Die Eichstätter Schützendamen gewannen bei Luftgewehr alles was es an Platzierungen zu gewinnen gab.
Beste Schützinnen nach Punkten: Johanna Albrecht (20,4), Susanne Krieglmeier (23,3) und Karola Schäfer (31,7)
Beste Schützinnen nach Ringen: Krieglmeier Susanne (391), Johanna Albrecht (390) und Carolin Beck (388).
Beste Teiler: (Sonja Hubner (1,4), Schäfer Karola (5,7) und Johanna Albrecht (10,4)
Die beste Luftpistolenschützinnen kam aus dem Gau WUG:  Brigitte Jung (90,9 Punkte) mit einem 19,9 Teiler (Faktor 3.0)

Hier die Schützinnen aller drei Gaue mit den Ehrengästen.

Gauschützenmeister Josef Grillmayer freute sich über den gelungenen Wettkampf und die guten Schützinnen. Auch die Verantwortlichen der Gäste waren sich darin einig, dass das Treffen wieder ein Gewinn war. Die Freude am Schießsport und der reibungslose Ablauf, für den das Team aus Hilpoltstein gesorgt hatte, trugen zum Gelingen dieses Gautreffens bei. Im nächsten Jahr findet der Vergleichskampf im Gau WUG statt.

Bericht: eb