shadow_left
Logo
Shadow_R
   
Sportlerehrung des Schützengaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 10. November 2019
   Sportlerehrung des Schützengaus Schwabach-Roth-Hilpoltstein

Sportlerehrung des Schützengaus Schwabach-Roth-Hilpoltstein auf Burg Abenberg

Abenberg (RSt) Zur Sportlerehrung des Schützengaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein fanden sich am 07.11.2019 neben zahlreichen Gästen auch viele erfolgreiche Sportschützinnen und Sportschützen im Festsaal der Burg zu Abenberg ein.

Nach einem „herzlich Willkommen“ übergab 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer das Wort an Gerdi Wilhelm, 1. Schützenmeisterin der SSG Abenberg. Diese begrüßte die Anwesenden und wünschte allen einen wunderschönen Abend voller schöner Stunden und gratulierte allen geehrten im Voraus.

Josef Grillmayer bedankte sich bei Gerdi Wilhelm für das kurze Grußwort und für ihre Unterstützung. Auch den Mitgliedern der SSG Abenberg dankte er für deren Mithilfe.

Die vom 1. Gauschützenmeister Josef Grillmayer im Jahr 2001 initiierte Veranstaltung wurde jetzt zum 11. Mal auf Burg Abenberg durchgeführt. Nach 3-jähriger Pause, in der die Veranstaltung zusammen mit der Königsproklamation an wechselnden Orten durchgeführt werden musste, erfreute ihn besonders der voll besetzte Saal. “Der Schießsport ist uns sehr wichtig und mit diesen Ehrungen möchten wir allen Schützinnen und Schützen unseren Dank und unsere Anerkennung für ihr Engagement und ihren sportlichen Ehrgeiz aussprechen“, betonte er.

Nach seiner Begrüßung von Abenbergs 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein richtete er das Wort an den 1. Bezirksschützenmeister Gerold Zieger und stellte fest „Schön das du da bist und es wieder einmal möglich gemacht hast, heute unter uns zu sein“. Über die Anwesenheit des Ehrenmitglieds im Schützengau, den hochgeschätzten Landrat Herbert Eckstein zeigte er sich ebenso erfreut, wie über die vielen anwesenden Schützinnen und Schützen, deren Begleiter und die Betreuer.

Eine n großen Dank richtete er an alle, die durch ihren unermüdlichen Einsatz auf Vereins- und Gau Ebene diese sportlichen Erfolge und die Ausrichtung solcher Veranstaltungen erst möglich machten. Neben den Rundenwettkämpfen des Gaues gehören Meisterschaften auf Gau-, Bezirks- und Landesebene ebenso dazu wie Vergleichsschießen der Schützengaue in der Jugend-, Damen,- Schützen- und Altersklasse sowie bei den Senioren. Nicht zu vergessen Veranstaltungen auf nationaler- und internationaler Ebene.

Zum Ende seiner Begrüßung verkündete er fast Wehmütig „Wir ihr wisst, werde ich im nächsten Frühjahr mein Amt zur Verfügung stellen. Dies ist heute meine letzte Sportlerehrung des Schützengaues die ich leite und ich möchte mich bei allen bedanken, die diese Veranstaltung angenommen und unterstützt haben.“ Dann erwähnte er noch Sportler, die seit der „1. Stunde“ vertreten waren. Dieter Emmerling, Erwin Glossner, Roland Juranek und Karl Schmidt.

Allen Geehrten sprach er noch seine Glückwünsche aus und hofft, dass die Begeisterung für den Schießsport weiter anhalten möge und die Erfolge der Sportschützinnen und Sportschützen nicht ausbleiben.

Abenbergs 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein hieß die Anwesenden ebenfalls herzlich willkommen. Er ist bereits zum 11. Mal und sehr gerne zur Sportlerehrung gekommen und scheide ebenfalls im nächsten Jahr aus dem Amt. „Man muss rechtzeitig die Verantwortung an die Jüngeren übergeben“, meinte er. „Der Stadt Abenberg war es immer eine Freude und Ehre, wenn die Auszeichnungen der besten Schützinnen und Schützen im Gau hier in der Burg zu Abenberg stattfanden. Sie sei ein toller Veranstaltungsort und darüber hinaus ein Wahrzeichen im Landkreis und im Schützengau“ bemerkte er nicht ohne Stolz.  
Im Namen aller Bürgermeisterkollegen (im Landkreis) danke er Josef Grillmayer für sein unermüdliches Engagement und den großen Einsatz für das Schützenwesen.

Landrat Herbert Eckstein meinte nach seiner Begrüßung: „Wenn man in den Saal hineinkommt und es sind so viele Menschen darin, ist das nicht nur schön, sondern auch Anerkennung für den Schützengau“. Dann erinnerte er noch einmal an das erfolgreiche Gauschießen in Spalt und an erfolgreiche Schützinnen und Schützen. „Auch wenn es in den Vereinen immer ein rauf und runter gibt, macht Vereinsarbeit doch Spaß und gibt einem viel, vor allem die Jugendarbeit“ beendete er seine Ansprache.

Der 1. Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler bedankte sich für die Einladung zur Sportlerehrung und gratulierte allen Siegerinnen und Siegern. Nachdem die Vorredner bereits alles gesagt hatten, schloss er sich deren Ausführungen an. Er informierte die Anwesenden kurz über Änderungen zum geplanten EU weiten Waffenrecht und über den Einsatz unserer hochrangigen Funktionäre und bayerischen Politiker um die geplanten, extrem scharfe Regelungen doch noch zu entschärfen.
Mit den an den Rundenwettkämpfen teilnehmenden Schützinnen und Schützen begann der Reigen der Ehrungen. Unterstützt vom 1. Bürgermeister Werner Bäuerlein und der stellvertretenden Gaujugendleiterin Michaela Hell durften zuerst die Schüler die Jugendlichen die Bogenschützen, sowie Schützen in den offen Klassen ihre Urkunden entgegennehmen. Rundenwettkampfleiter Sascha Schleicher führte dabei souverän durch diesen Teil.


Die Bogenschützen der Spielvereinigung Roth und SV Georgensgmünd

Die Schützen der SG Spalt.



Die Auflage-Schützen von der ZSSG Katzwang und vom Gau Weißenburg

Immer wieder einen Höhepunkt der Veranstaltung ist die Ehrung der Schützendamen,
die traditionell von unserem Landrat Herbert Eckstein persönlich vorgenommen wird. Er lobte in höchsten Tönen die liebevoll gestalteten Umschläge für die geehrten und verlas genüsslich jeden Spruch, den unsere Gaudamenleiterinnen Angelika Warnhofer und Erika Baerwald auf den Kuverts verewigt hatten.

Die Schützinnen mit Landrat Herbert Eckstein und den Damenleiterinnen Angelika Warnhofer und Erika Baerwald

Durch die Ehrung der Meisterschützennadel und der Sieger bei nationalen und internationalen Meisterschaften führte zum ersten Mal, ebenso souverän, unser neuer Gausportleiter Andreas Schieb. Hochkarätige Unterstützung erhielt er dabei von Gauschützenmeister Josef Grillmayer und Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler.

Die Empfänger der Meisterschützennadel des Schützengaus

 Erfolgreiche Schützen mit Gausportleiter Andreas Schieb, Landrat Herbert Eckstein, Bürgermeister Werner Bäuerlein, Bezirksschützenmeister Gerold Ziegler und Gauschützenmeister Josef Grillmayer

Ehrungsliste Meisterschützennadel und Meistertitel

Ehrungsliste der RWK-Sieger 2018/2019

Bericht und Fotos: Ralf Stein